Bottrop. „Wir sind nicht gut, wir sind spitze!“ Unter diesem Motto wird auch im Sommer im Trainingsraum des Bernhard-Poether-Hauses an der Straße im Flaßviertel ordentlich trainiert.Auch wenn die Karneval-Session noch weit entfernt scheint, die Tanzgarden der KG Batenbrock 2000 kennen keine Sommerpause. „Für uns ist das ganze Jahr hindurch Karneval“, erklärt Simone Kozok. Die Trainerin der KG Batenbrock 2000 trainiert jeden Montag die beiden Tanzgarden des Vereins. Denn nur wenn das ganze Jahr hindurch hart geübt wird, sitzen die Showtänze und Choreographien am Beginn der Session. „Viele Menschen sehen gar nicht, dass hinter unserem Tanz harte Arbeit steckt“, sagt Simone Kozok. Denn neben den Trainingsstunden entwirft die junge Frau die Choreographien und sucht die Musik für die Tänze aus. Die Begeisterung der Mädchen bestätigt die junge Frau und lässt sie sichtlich Freude an ihrer Aufgabe als Trainerin haben.

Doch nicht nur für Simone Kozok ist das ganze Jahr hindurch Karneval. Auch viele andere Mitglieder sind durchgehend mit dem Thema Narrenzeit beschäftigt. Denn auch die Kostüme der beiden Garden wollen genäht sein, und dieses Projekt ist Chefsache. Keine Geringere als die erste Vorsitzende des Vereins, Marina Lange, schneidert die Kostüme der Mädchen. Unzählige Stunden gehen dafür drauf, damit am Anfang der fünften Jahreszeit alles sitzt.

In diesem Jahr haben die Mitglieder der KG besonders viel zu tun. „Wir feiern im kommenden Jahr unser elfjähriges Bestehen. Dieses Schnapszahlen-Jubiläum gehört natürlich gebührend gefeiert“, erklärt Marina Lange. Unter dem Motto „Hüttenzauber bei der KGB“ planen die Mitglieder unter anderem eine Jubiläumssitzung und eine „After-Zugparty“ für die Bottroper Karnevalisten.

„Zudem werden wir im nächsten Jahr Zuwachs bekommen. Ab der kommenden Session hat unser Verein ein eigenes Maskottchen. Der Jubibär soll im Jubiläumsjahr geboren werden“, berichtet Guido Balgar, zweiter Vorsitzender der KG.

(Quelle: www.derwesten.de)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.